Auch in diesem Jahr führte ich mit Freunden vom Tauchclub Aarau eine Tour ins Nidlenloch durch. Zu fünfzehnt kletterten wir am längsten Tag im Jahr bis zum Höhlenbuch in der „Forsterhalle“ hinunter und wieder hoch (mehr Informationen und Links zur Höhle im Bericht vom letzten Jahr). Von den 10- bis über 50-Jährigen konnten wir alle das Buch signieren. Vorbei an wohlklingenden Attraktionen wie "Teufelsschacht", "Todesgang", "Sauschwänzli", "A....zapfen" und "Jungfernschlupf" erreichten wir nach etwa 4 1/2 Stunden wieder das Höhlenportal. Die drei Jüngsten liessen sich auch den "Tropfsteingang" und die "Rutschbahn" nicht entgehen. Wieder einmal mit dabei war Höhlentauch-Crack Urs mit Höhlentauch-Freunden. Bei einigen Kletterpassagen äusserten diese den verständlichen Wunsch, man möge das Nidlenloch doch mit Wasser füllen, denn schweben sei leichter als kraxeln...

 

Im Anschluss genossen wir die Gastfreundschaft von Familie Stucki & Team im Restaurant Hinterweissenstein. Mehr Bilder gibt es in der Gallerie.

Markus